Großes musikalisches Können und subtiler Witz prägten das Konzert mit Quattrocelli, dem Ensemble aus vier Cellisten. Die Musiker Lukas Dreyer, Matthias Trück, Tim Ströble und Hartwig Christ präsentierten im Capitol Klassiker der Filmmusik und halfen dabei mit Humor und Accessoires nach. So wurde ein Cellokasten wie ein Sarg auf die Bühne getragen, bevor die Musik zum Film "Der Pate" erklang. Und bei "Krieg der Sterne" sah man auf der verdunkelten Bühne nur die Cellobögen wie Yedi-Schwerter leuchten. Für die Musiker war der Auftritt in einem Kino eine Premiere und sie ließen es sich nicht nehmen, die Kinoleinwand für einige Projektionen zu nutzen. Besonders eindrücklich dabei die von einem der Musiker gefilmte Tanzperformance, die musikalisch live begleitet wurde. Das Publikum war begeistert und erhielt zwei Zugaben, eine davon die Eigenkomposition "Times", die ebenfalls von einer Filmprojektion unterstützt wurde. Im Anschluss an das Konzert zeigten sich die vier Künstler im Foyer und beantworteten noch so manche Frage nach Filmtiteln, die während des Konzertes nicht erraten worden waren. Für die Besucher stand fest: Gerne wieder!

Ergebnis der Mitgliederversammlung unseres Vereins am 25. Januar: Ein wiedergewählter Vorstand und zwei neue Beisitzer. In ihrem Tätigkeitsbericht informierte die Vorsitzende Gabriele Dinkhauser, dass 2017 19 Veranstaltungen mit insgesamt rund 1500 Besuchern stattgefunden hatten. Das Capitol wurde mit über 6000.- Euro unterstützt, die durch die für die Veranstaltungen gezahlte Miete zusammenkamen.

Rechnungsführer Oliver Neumann berichtete von dreißig Neueintritten auch aus den Nachbargemeinden. Insgesamt gehören jetzt 130 Mitglieder unserem Verein an. Finanziell ist der KiCL e.V. laut Neumann gut aufgestellt, sodass 2018 neben den bekannten Veranstaltungen wie Kindertheater, OmU und Kaffeekino auch neue Formate gewagt werden könnten. Dazu gehören der Edith-Piaf-Abend am 17. 2. und der Auftritt des Cellisten-Quartetts Quattrocelli mit Filmmusiken am 11.4., wie der 2. Vorsitzende Thomas Feja-Schäfer erläuterte. Er zeigte anschaulich in einem Kreisdiagramm, wie sich die Besucherzahlen verteilten. Besonders viele Zuschauer kamen zu den Kindertheatervorstellungen, nämlich 28% der KiC-Besucher.

Unsere Spezialistin für die Organisation des Kindertheaters, Gisela Ohst, wurde zur Beisitzerin gewählt. Neu gewählt wurde auch Michael Goldschmidt, der nun ebenfalls dem erweiterten Vorstand angehört. 

Die Kassenprüfer Dr. Dieter Mentges und Markus Stürmer beantragten die Entlastung des Vorstands, die einstimmig erfolgte. Das Foto zeigt den Vorstand und die Kassenprüfer mit Thomas Feja-Schäfer und Dr. Dieter Mentges (vorne von links) und Gisela Ohst, Michael Goldschmidt, Gabriele Dinkhauser, Oliver Neumann und Markus Stürmer (hinten von links).

Ein Jahr lang hatte KiC e.V. richtig Programm gemacht. Nach 19 Veranstaltungen, darunter Kindertheater, Kaffee-Kino, Schlemmerkino, Westernnacht und OmU-Filme, bilanzierte Vorstandsmitglied Thomas Feja-Schäfer: "Am Ende des Jahres hatten wir 1500 Besucher, ein echter Erfolg". Durch die Miete, die KiC an die Kinobetreiber zahlt, wird der Erhalt des denkmalgeschützten Kinogebäudes gefördert. Vorsitzende Gabriele Dinkhauser ehrte die ehrenamtlichen Unterstützer, darunter die Damen der Kleiderkammer, die den Erlös ihrer Arbeit spendeten und dadurch mehrfach dafür sorgten, dass die Aufführungen des Kindertheaters finanziert werden konnten. Sponsoren waren auch das Ehepaar Ohst, die Praxis Umstätter und die Süd-Trafo vertreten durch Herrn Leukardt. Der Dank des KiC ging auch an die Fahrer des Bürgerbusses, vertreten durch Herrn Lorek und Dr. Franek, die viele Senioren zum Kaffee-Kino gebracht und wieder abgeholt hatten. Heike Lange, die die Kooperation des Vereins mit der vhs Rhein-Pfalz-Kreis initiiert hatte, wurde ebenso geehrt wie die Erste Beigeordnete der Gemeinde Rosemarie Patzelt, die zur Feier des Tages auch gleich einen weiteren Scheck zur Unterstützung des Kindertheaters mitbrachte. Thomas Feja-Schäfer hob abschließend die Arbeit der zahlreichen Kuchenbäcker und Eintrittskartenverkäufer hervor, die den laufenden Betrieb erst ermöglichten.

Bei einem Fingerfood-Imbiss kamen viele Mitglieder ins Gespräch, bevor Rechnungsführer Oliver Neumann ins Kino bat und dort Kinobetreiber Dieter Janneck ein Aquarell überreichte, das das Kino zu seiner Entstehungszeit zeigt. Auch Claudia Rudat aus dem Kinoteam erhielt ein Präsent als Dankeschön für ihre Unterstützung. Danach entspannten sich die Teilnehmer bei der Filmkomödie "Abgang mit Stil". 

Der Verein beendet seine Veranstaltungen mit dem Kabarett "Weihnachtsboykott" am 15.12., 20:00 Uhr im Capitol (weitere Informationen siehe unten). Die Schauspielerin und Kabarettistin Rena Schwarz, die bereits letztes Jahr zu Gast war, unterhält mit einer witzigen Show. Karten gibt es im Vorverkauf bei Buchhandlung Oelbermann, im Kino und online, sowie an der Abendkasse.

Die Teilnehmer unseres beide Male ausverkauften Schlemmerkinos genossen die entspannte Atmosphäre vor und im Kino. Zum Empfang gab es Winzersekt und Häppchen - selbst gebacken von Beate Feja-Schäfer. Schließlich bat Karsten Möller von Möllers Restaurant persönlich zu Tisch. Das Angebot war sehr gut und großzügig, der Wein floss in Strömen. Trotzdem konnten alle Gäste der anschließenden Filmkomödie noch gut folgen. Für Besucher und Veranstalter galt nach vielen schönen Stunden: Bitte bald wieder! Für den Herbst 2018 ist angedacht, das Schlemmerkino an drei Abenden stattfinden zu lassen.

Der Startschuss für das zweite Programmhalbjahr unseres Vereins fiel bereits am 6. September. Unser Kaffeekino am Nachmittag, diesmal mit dem Film Mein Blind Date mit dem Leben, war erneut gut besucht, das Kuchenbüffet ausverkauft. Auch das Kindertheater "Die kleine Hexe" nach Otfried Preussler war ein Publikumsrenner. Die kleinen und großen Zuschauerinnen und Zuschauer saßen bis in die letzte Reihe - dank der guten Akustik kein Problem.

Und zu unserer Veranstaltung "Kino mit Input" in Kooperation mit der Volkshochschule Rheinpfalzkreis waren viele Teilnehmer der Französisch-Kurse gekommen, um den Sommerhit "La Vache" (Unterwegs mit Jacqueline) im Original mit deutschen Untertiteln zu sehen. Die Leiterin der VHS RPK, Barbara Scherer, war wie immer dabei. Die Einführung in den Film sprach die Dozentin Heike Fofana.

Im Herbst dürfen Sie sich auf eine lange Westernacht am Freitag, 24. November, freuen. Gezeigt werden ab 18 Uhr "High Noon" und "Spiel mir das Lied vom Tod" mit einer Pause zwischen beiden Filmen. Und als Dezember-Kabarett steht Rena Schwarz mit ihrem Programm "Weihnachtsboykott" auf dem Programm. Dazu bald mehr.

 

 

Großer Andrang beim Kaffee-Kino (Foto) und viel Publikum beim italienischen Spielfilm "Saturno Contro" (Original mit deutschen Untertiteln) markierten den Start ins erste Programm-Halbjahr. Der Verein hat endlich Fahrt aufgenommen, dank unseres neuen 2. Vorsitzenden Thomas Feja-Schäfer und vieler Helfer, die an der Umsetzung des Programms mitarbeiten. Am 11. Mai geht es weiter mit unserer OmU-Reihe "Film mit Input", die wir gemeinsam mit der Volkshochschule Rheinpfalz gestartet haben. Gezeigt wird der niederländische Film "De Tweeling" im Original mit deutschen Untertiteln und einer Einführung von VHS-Dozentin Van de Weerd. (Weitere Informationen unter dem Menüpunkt "Programm" hier auf dieser Webseite). Am 18. 5. zeigen wir zum ersten Mal Kindertheater mit gleich zwei Vorstellungen von "Die Geschichte vom kleinen Onkel" des Artisjok-Theaters, die beide bereits ausverkauft sind. Das nächste Kindertheater gibt es am 10. September. Informationen dazu in unserem Kalender. 

Unsere Gemeinnützigkeit trägt Früchte: Kaffee-Kino und Kindertheater haben wir vom Betreiber des Capitols übernommen, weil dieser als kommerzieller Veranstalter keine Zuschüsse dafür erhält. KiC jedoch darf die Spende der Kleiderkammer Limburgerhof, die uns im Dezember 2016 von der Ersten Beigeordneten Rosemarie Patzelt überreicht wurde, entgegennehmen und auch Fördergelder zum Beispiel für das Kindertheater beantragen. 

Zum Erfolg des Kinokaffees trug der Bürgerbus entscheidend bei. Vielen Seniorinnen und Senioren war die Teilnahme möglich, weil sie ins Capitol gebracht und im Anschluss wieder nach Hause gefahren wurden. Den ehrenamtlichen Fahrern möchten wir dafür besonders danken. Das nächste Kaffee-Kino findet am 6. September statt, auch diesmal mit selbstgebackenem Kuchen ab 14 Uhr im Capitol. Und auch unsere OmU-Reihe "Film mit Input" in Kooperation mit der VHS wird im zweiten Halbjahr fortgesetzt: Am Donnerstag, 14. September, wird ein französischer Film gezeigt. 

Die KiC-Mitgliederversammlung hat Thomas Feja-Schäfer aus Limburgerhof zum neuen 2. Vor­sitzenden des Vereins gewählt. Er wird künftig die Organisation der Veranstaltungen koordinieren. Während der Mitglieder­versammlung stellte er das Jahres­programm des Vereins vor. Dazu zählen Kindertheater- und Senioren­veranstaltungen, aber auch als Novum ein "Schlemmerkino".

Für die Durchführung der einzelnen Veranstaltungen werden Helfer benötigt, beispielsweise bei der Betreuung von Künstlern, beim Kartenverkauf oder auch als Kuchenspender. Wenn Sie an einem der Termine mithelfen möchten (siehe Jahreskalender), melden Sie sich bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei uns.

Wenn von zwei Nachrichten eine die schlechtere ist, wird diese meist als erstes genannt. Sie lautet: Der vereinsinterne Kinoabend am 15. Dezember musste ausfallen. Das war schade, denn der Film "Babies" hätte sich gelohnt. Bei der Mitgliederversammlung am 26. Januar 2017 entscheidet der Verein, ob "Babies" zu einem anderen Zeitpunkt gezeigt werden kann.

Gute Nachrichten gibt es dafür gleich zwei: KiC Limburgerhof e.V. ist inzwischen auf über 100 Mitglieder angewachsen. Das 100. Mitglied, Frau Doris Ehrlich aus Limburgerhof, ehrten wir am 13. Dezember mit einem Strauß Blumen und einem Buchpräsent. Am gleichen Tag überreichte uns Rosemarie Patzelt, erste Beigeordnete der Gemeinde Limburgerhof, eine Spende über 500.- Euro aus dem Gewinn der Kleiderkammer. Die Spende ist zweckgebunden. Sie soll für Kindertheaterveranstaltungen eingesetzt werden, die der Verein ab 2017 vom Capitol übernimmt. Auch dazu mehr bei der Mitgliederversammlung.

Gabriele Dinkhauser als 1. Vorsitzende und Oliver Neumann als Rechnungsführer hatten 2016 vor allem administrative Aufgaben zu bewältigen, um den Verein auf den Weg zu bringen - von der Anerkennung der Gemeinnützigkeit über finanzielle Fragen bis zur Erstellung einer Webseite mit Online-Ticketing. 2017 soll die Organisation von Veranstaltungen im Mittelpunkt stehen. Hier sind unsere Mitglieder gefragt. Ein Koordinator für Veranstaltungen hat sich bereits gefunden. Er wird am 26. Januar sein Konzept vorstellen. Mitglieder, denen ein bestimmtes Projekt besonders zusagt, können mithelfen, dass es verwirklicht wird. Diese Beteiligung der Mitglieder ist wichtig, damit wir die vielen Ideen, die bei den bisherigen Versammlungen eingebracht wurden, auch umsetzen können.

Die Spende der Kleiderkammer und die wachsende Zahl von Mitgliedern sind ermutigende Impulse für das neue Jahr. KiC Limburgerhof wünscht allen Mitgliedern und Interessierten schöne Festtage. Wir sehen uns…  demnächst im Kino!

Über den Verein

Capitol Limburgerhof

Der Verein “Kultur im Capitol Limburgerhof e.V.” wurde im Juni 2015 gegründet und im März 2016 ins Vereinsregister eingetragen. Die Mitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Erhalt und Fortbestand des 1954 erbauten Lichtspiel­theaters Capitol zu unterstützen.

Werden Sie Mitglied und helfen Sie mit, das Capitol als kulturellen Mittel­punkt in Limburgerhof zu erhalten!

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Vereins­nachrichten

Unsere Partner

Capitol Limburgerhof

Leo Ticket